Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Wohnungseinbruchsradar der Polizei Heinsberg

Wohnungseinbruchsradar Kreis Heinsberg
Wohnungseinbruchsradar der Polizei Heinsberg
Mit einer Übersichtskarte informiert Sie die Polizei Heinsberg über die Verteilung der Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet.
Polizei Heinsberg

„Wohnung sichern, aufmerksam sein, „110“ wählen!“ Das sind die entscheidenden Handlungsempfehlungen für alle Bürger im Kampf gegen die Wohnungseinbrecher.

Die Heinsberger Polizei möchte, dass sich die Menschen in unserem Kreis und in ihren eigenen vier Wänden sicher fühlen. Dazu gehört, dass Sie über die fortlaufende Entwicklung der Einbruchskriminalität in den Städten und Gemeinden unseres Kreises informiert sind.

Wir stellen Ihnen Übersichtskarten zur Verfügung, in der die Wohnungseinbrüche (inklusive Versuche) der zurückliegenden Woche in den einzelnen Orten verzeichnet sind. Auch aus Gründen des Datenschutzes verzichten wir darauf, die genauen Örtlichkeiten der Einbruchstatorte, sprich die Straßen samt Hausnummern, zu erfassen.

Wir hoffen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger noch stärker mit dem Thema „Wohnungseinbrüche“ auseinandersetzen, wenn sie sehen, dass in ihrer Nachbarschaft eingebrochen worden ist. Dabei denken wir u.a. an die Verbesserung der Tür- und Fenstersicherungen, an eine „wachsame Nachbarschaft“ sowie bei verdächtigen Wahrnehmungen die sofortige Information Ihrer Polizei durch das Wählen der Notrufnummer „110“.

Informationen zu allen Belangen rund um den Schutz vor Wohnungseinbruch erhalten Sie bei dem Kommissariat für Prävention unter der Rufnummer 02452 920 0 oder im Internet im Zusammenhang mit der Präventionskampagne „Riegel vor! Sicher ist sicherer.“

Eine aktuelle Übersicht zu Wohnungseinbrüchen im Kreis Heinsberg finden in der Box "Übersichtskarte" auf dieser Seite.