Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Einbruchschutz bei Neubauten

Grundriss Einbruchschutz
Einbruchschutz bei Neubauten
Sie haben einen Neubau in Planung? Denken Sie rechtzeitig an das Thema Einbruchsschutz.

Wenn Sie sich bei einem Neubau schon bei der Planung mit dem Thema Einbruchsschutz auseinandersetzen, ersparen Sie sich spätere Kosten für Nachrüstprodukte - und im Idealfall eben auch einen möglichen Einbruch. Denn Einbrecher bevorzugen Objekte, in die sie schnell und unkompliziert eindringen können, um möglichst unauffällig zu bleiben. Technische Sicherungen, die das Einbrechen erschweren, schrecken Täter deshalb oft ab.

Unsere Kollegen*innen der Kriminalprävention beraten Sie gerne individuell und unverbindlich. Diese Beratung können Sie bei bestehenden Immobilien in Anspruch nehmen, aber eben auch bereits dann, wenn ein Neubau geplant ist. In diesem frühen Stadium kann so ohne weitere Umstände ein optimaler Einbruchschutz für das Gebäude berücksichtigt werden. Dieser bezieht sich beispielsweise auf die Auswahl von zertifizierte, einbruchhemmende Fenster und Türen und reicht bis zum Einbau von Smart-Home-Lösungen oder Einbruchmeldeanlagen.

Natürlich ist die Beratung durch unsere Kollegen*innen kostenlos und produktneutral. Melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer 02452-920-5555 und hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten auf dem Anrufbeantworter. Unsere Kollegen*innen werden sich dann für Terminabsprachen gerne bei Ihnen melden.

Weitere Infos zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie auch auf www.k-einbruch.de. Mit dem interaktiven Haus können Sie sich dort auch einen ersten Eindruck über mögliche Schwachstellen verschaffen.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110