Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Leitungsstab der Polizei Heinsberg

Dienstgebäude der Polizei Heinsberg an der Carl-Severing-Straße in Heinsberg
Leitungsstab der Polizei Heinsberg
Der Leitungsstab berät und unterstützt den Abteilungsleiter Polizei bei zentralen Steuerungsaufgaben.
Er fördert die Integration der Bearbeitung der Kernaufgaben der Polizei, legt direktionsübergreifenden Arbeitsschwerpunkte fest und entwickelt mittel- und langfristige Behördenstrategien.
KPB Heinsberg

Der Leiter des Leitungsstabes bei der Kreispolizeibehörde Heinsberg ist derzeit organisatorisch in Personalunion der Leiter der Abteilung Polizei. Der Leitungsstab der Polizei Heinsberg gliedert sich in die zwei Sachgebiete "Strategie und Controlling" sowie "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit".

Aufgaben des im Bereich Strategie und Controlling

  • Zentrale Steuerung

    • Vorzimmer Abteilungsleiter Polizei
    • Aktenführung
    • Terminüberwachung
    • Erfassung und Steuerung der Eingänge (Post, Elektronische POST, E-Mail, Fax) für den Abteilungsleiter und den Leitungsstab
    • Vor- und Nachbereitung von Besprechungen
    • Innerer Dienst
  • Strategie

    • strategische Personalentwicklung
    • strategische Organisationsentwicklung
    • Erstellung und Pflege des Geschäftsverteilungsplanes
    • Erstellung, Pflege und Fortschreibung des Sicherheitsprogramms
    • Erstellung, Pflege und Fortschreibung der Sicherheitsbilanz
    • Analyse der örtlichen Sicherheitslage
    • Mitwirkung bei der Vergleichsgruppenarbeit
    • Prozessmanagement
    • Euregionale Zusammenarbeit
  • Controlling

    • zentrales Berichtswesen
    • Behördencontrolling

Aufgaben im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Mitarbeiter der Pressestelle geben Auskunft über das polizeilich relevante Geschehen. Ziel unserer Pressearbeit ist es, Ihnen ein Bild über die Polizei und deren vielfältige Tätigkeitsfelder zu vermitteln. Die Öffentlichkeitsarbeit umfasst die innerbehördliche und die nach außen gerichtete Darstellung polizeilichen Engagements soweit es sich nicht um Pressearbeit handelt. Durch diese Einblicke möchten wir das Vertrauen in die professionelle polizeiliche Arbeit stärken und Ihnen zeigen, dass Sie im Kreis Heinsberg sicher Leben können.

  • Wir bewältigen im Bereich Pressearbeit folgende Aufgaben:

    • Erstellung eines täglichen Polizeiberichts und Bereitstellung im Internet
    • Bearbeitung von Anfragen der Printmedien, des Fernsehens, des Hörfunks und der Online-Dienste
    • Auskünfte und Stellungnahmen zu aktuellen Ereignissen per Stellungnahme oder Interview, auch vor Mikrofon und Kamera
    • Pressearbeit vor Ort bei Großeinsätzen oder herausragenden Ereignissen
    • Vorbereitung von Pressekonferenzen bei periodischen oder aktuellen Anlässen
    • Herstellung von Kontakten zwischen Journalisten und Fachdienststellen – zur Vermittlung von Interviews oder Hintergrundinformationen
    • Auswertung der Print- sowie der elektronischen Medien
    • Informationsaustausch und Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen, insbesondere Polizeipressestellen sowie Pressestellen anderer Behörden (zum Beispiel: Staatsanwaltschaft und Feuerwehr)

Die Pressestelle ist während der Bürodienstzeiten (werktags von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr) besetzt;  außerhalb dieser Zeiten wird die Pressearbeit von der Leitstelle wahrgenommen. Aktuelle Presseberichte der Polizei Heinsberg finden Sie hier.

  • Zum Bereich der polizeilichen Öffentlichkeitsarbeit gehören im Wesentlichen:

    • Repräsentation der Behörde
    • Organisatorische Betreuung polizeilicher Themen als Behördenprojekte und Unterstützung von Vorbeuge- und Direktionsaktionen
    • Interne Öffentlichkeitsarbeit durch Information der Bediensteten
    • Administrative Zuständigkeit für die Intranetseiten und Internetseiten
    • Koordination der Betreuung von Besuchergruppen
    • Beratung und Betreuung von Medienproduktionen
    • Unterstützung und Beteiligung an landesweiten Kampagnen und Veranstaltungen der polizeilichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Pressearbeit der Polizei Heinsberg

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110