Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Start in den Polizeiberuf

Neueinstellungen Kommissaranwärter/-innen
Start in den Polizeiberuf
Kommissar-Anwärterinnen und -Anwärter aus dem Kreis Heinsberg machen ihren ersten Schritt ins Berufsleben.

Zum Ende der diesjährigen Einstellungsrunde konnte die Kreispolizeibehörde Heinsberg eine erfreulich hohe Einstellungsquote verzeichnen. Am Mittwoch, 29. August, wurden insgesamt 49 angehende Polizistinnen und Polizisten durch den Abteilungsleiter der Polizei, Andreas Bollenbach, in ihrer Heimatbehörde begrüßt. Dieser freute sich über die hohe Anzahl von Anwärterinnen und Anwärtern und wünschte ihnen viel Erfolg für ihre Polizeikarriere.

Von der landesweit hohen Zahl von 2300 Neueinstellungen konnten die Polizeibewerber aus dem Kreis Heinsberg wieder besonders profitieren. Etwa jeder dritte Bewerber aus dem Kreis Heinsberg wurde eingestellt.

„Auch im nächsten Jahr bleibt es bei der hohen Zahl von Neueinstellungen, deswegen haben Bewerberinnen und Bewerber wieder gute Chancen, bei der Polizei NRW ein duales Studium zu beginnen“, so Personalwerber Erik Dohmen, der angefangen vom ersten Kontakt auch für die Betreuung im gesamten Bewerbungsverfahren zuständig ist.

Mehr Informationen zum Polizeiberuf und entsprechenden Beratungsterminen finden Sie unter: www.genau-mein-fall.de

Außerdem bietet die Kreispolizeibehörde am Mittwoch, den 12. September, von 14 bis 16 Uhr eine Informationsrunde für Interessierte an. Dort gibt es Infos rund um den Polizeiberuf sowie Tipps zum Bewerbungsverfahren. Anmeldung unter: Personalwerbung.Heinsberg@polizei.nrw.de oder Tel.: 02452-9207222